+49 521 2528 1415

26. März 2020

Pioneers Club

Brain Gain für Bielefeld

Eines der Probleme kleinerer Städte ist der „Brain Drain“, also das Abwandern von Talenten und Fachkräften. Rund um den Pioneers Club kann man aber immer häufiger das genaue Gegenteil beobachten: den „Brain Gain“. Gemeint ist die Ansiedlung von Fachpersonal – oftmals sind das Bielefelder und Ostwestfalen, die die Region zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn verlassen haben, um ihr Glück typischerweise in Hamburg, Berlin oder dem Ausland zu finden aber irgendwann in ihre Heimat zurückkommen.

So sah es auch für den „neuen Pionier“ Sebastian Wölke aus. Über die USA, Hamburg und London ist er zusammen mit seiner Familie Anfang 2020 an den Ort zurückgekehrt, an dem sein Berufsleben 1997 bei Miele begonnen hatte. Nach Stationen u.a. bei Unilever und dm-drogerie markt arbeitet er nun als Projektmanager New Business für die Dr. Wolff Group und setzt somit die Erfolgsgeschichte des Bielefelder Familienunternehmens im Pioneers Club fort. Neben dieser Tätigkeit hat Sebastian zusammen mit seiner Frau Jessie das Startup „NO PLANET B“ gegründet.

Worum es bei dem Startup geht, warum die beiden nach Ostwestfalen (zurück-) gekommen sind und wie die ersten Wochen in der neuen-alten Heimat waren, darüber haben wir mit Sebastian und Jessie gesprochen.

 

Liebe Jessie, lieber Sebastian, nochmal ein herzliches Willkommen in der Pioneers Club Famiie! Wie gefällt es euch bisher in unserem Space?

Sehr gut! Wir wurden vom Pioneers Club Team super empfangen und haben alle wichtigen Infos bekommen. Das Miteinander im Pioneers Club ist sehr angenehm, man nimmt Rücksicht, aber es ergibt sich immer wieder die Möglichkeit für einen spontanen Austausch. Auch die digitalen Möglichkeiten zur Vernetzung sind hier sehr gut. Die Mischung der Firmen ist spannend, weil vom Start-up, über Mittelständler bis zum Großunternehmen alles dabei ist.

Vorher waren wir in London in einem Co-Working Space, in dem nur Start-ups waren. Außerdem merkt man in einer kleineren Stadt wie Bielefeld, dass die Bereitschaft zu kooperieren und für den Standort etwas zu bewegen, viel größer ist als in einer Metropole.
Das finden wir klasse!

 

Im Pioneers Club setzt ihr eine kleine Tradition fort: Ihr repräsentiert unser Mitglied, die Dr. Wolff Group. Was genau gehört zu eurem Tätigkeitsbereich?

Wir stehen mit Dr. Wolff schon lange im Austausch.
Der Kontakt besteht bereits seit meiner Zeit bei dm-drogerie markt. Dr. Wolff ist ein sehr innovativer Mittelständler, der immer wieder nach neuen Wegen der Zusammenarbeit sucht. Wir haben mit NO PLANET B zu zweit und somit extrem schlank, eine nachhaltige Marke in den Massenmarkt gebracht.

Diese Erfahrungen versuchen wir jetzt in der Zusammenarbeit mit Dr. Wolff einzubringen. Was daraus entsteht, hängt davon ab, wie gut es uns gelingt, diesen Startup Spirit mit den Möglichkeiten eines Unternehmens wie Dr. Wolff zu verknüpfen. Ich bin sicher, dass daraus spannende Ideen und Projekte entstehen können.

 

Ihr habt euer Startup NO PLANET B angesprochen: Was muss unsere Community über euer Projekt wissen?

Wir durften für tolle Unternehmen wie Weleda, Ogilvy, Unilever, Miele, Tesco und dm-drogerie markt arbeiten, von denen wir unheimlich viel gelernt haben. Irgendwann eine eigene Marke aus dieser Erfahrung zu machen, das schlummerte uns schon lange im Hinterkopf. Mit unserer Marke wollen wir einen grünen Impuls in der Schönheitsindustrie setzen und unser Wissen sinnvoll für das große Ganze einsetzen. NO PLANET B soll eine kleine, grüne Challenger-Marke sein, die hoffentlich größere Unternehmen ein Stück inspiriert oder auch wachrüttelt, noch schneller und konsequenter zu agieren. Denn es gibt keinen Planeten B!

Unsere natürlichen Duschgels und Bodyprodukte nutzen wertvolle Inhaltsstoffe, die andere nicht als wertvoll ansehen, wie Unkraut oder Ungenutztes aus der Lebensmittelindustrie. Oder Dinge, die wir einfach nicht wertschätzen, wie Plastikmüll. Durch unsere Verpackung schenken wir Altplastik ein zweites Leben. Wir sind der Meinung, dass das, was heute im Einkaufskorb landet, die Welt von morgen bestimmt. Ihr findet die Produkte in Deutschland bei dm und Alnatura.

Euch weiterhin viel Erfolg für euer Startup und eine gute Akklimatisierung in Ostwestfalen.

Bis bald im Pioneers Club!