+49 521 2528 1415

Aktuelle Informationen in Bezug auf COVID-19

Du träumst davon, einen eigenen Roboter zu bauen und selbst zu programmieren? Du möchtest verstehen, wie Roboter eigentlich funktionieren? Du hast Spaß daran, Herausforderungen zu meistern und Lösungen zu finden? Dann bist Du mit deinen Eltern oder Großeltern genau richtig in diesem Robotics-Workshop!

Dieser Workshop eröffnet Kindern zwischen 8 und 12 Jahren und einer weiteren Person, bspw. einem Elternteil, einen spielerischen Zugang zu Programmierung und Robotertechnik. Die Kinder entdecken den mBot, einen modularen Roboter-Bausatz mit verschraubbaren Bausteinen und leistungsfähiger Elektronik. In kleinen Teams bauen sie Roboter selbst zusammen und lernen, diese mit visuellen Programmiersprachen zu programmieren, um viele aufregende Challenges zu meistern. Im Zentrum des Kurses stehen das gemeinschaftliche Erlebnis und das selbsttätige Entdecken digitaler und elektrotechnischer Grundprinzipen.

Workshop für Kinder von 8 bis 12 Jahren ihre Eltern (oder Großeltern, Tante, Onkel, …), d. h. eine Kind plus eine erwachsene Begleitperson.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Workshop findet ab einer Mindestteilnehmerzahl von 4 Teams statt.

Termin: Freitag, 16. April 2021 von 15.00 – 18.00 Uhr im Pioneers Club, Bielefeld

Alle Infos auf einen Blick:

Dauer: 3 Stunden

Teilnehmer*innen: max. 8 Teams

Alter: 8 bis 12 Jahre

Trainer*in: Anne Kleinwechter

Sprache: Deutsch

Format: Einmaliger Workshop

Kosten: 59 Euro pro Team (Kind+Erwachsene/r). Bei dieser Veranstaltung steht 1 “Zahl-was-Du-kannst”-Ticket zur Verfügung (unter der Option “Spenden”).

Wir möchten den Feierabend mit euch ausklingen lassen und laden euch am Donnerstag, den 25.02. um 17:00 Uhr zu unserer 1. digitalen Quizshow ein.

Freut euch auch abwechslungsreiche und herausfordernde Fragen, erweitert euer Wissen und werdet der erste Pioneers-Quizmaster.

Wir freuen uns auf einen tollen Abend!

Anmeldung




Kennen wir nicht alle selbst Vertriebssituationen, die einem das Gefühl geben, man will uns etwas verkaufen, das wir gar nicht wollen? Aber wie gestaltet man diese Situationen als Vertriebler*in sodass dieses Gefühl ein ganz anderes wird – nämlich mehr Win-Win- statt Win-Lose?

Das beantworten wir gemeinsam im Digital Gym zum Thema “Vertriebsmethodiken”.

Johannes Tappmeier, Head of Account Management und Prokurist bei der Bielefelder Digitalagentur comspace, gibt am 12. Mai 2021 ab 16 Uhr Einblicke in seinen Erfahrungsschatz aus zahlreichen Vertriebs- und Verhandlungssituationen.

Es erwartet Sie neben einem Überblick wichtiger Handwerkzeuge, die jede*r Vertriebler*in kennen sollte, der besondere Schwerpunkt der Verhandlungssituation. Wie schaffe ich beispielsweise einen hohen Kundennutzen, ohne die eigenen Ziele dabei zu vernachlässigen?

Dieses Digital Gym richtet sich an alle Mitarbeiter*innen im Unternehmen, die auf die ein oder andere Art und Weise geschickt verhandeln wollen oder müssen sowie natürlich an alle Mitarbeiter*innen aus dem Vertrieb.

Anmeldung




Erzähle Deine eigene Geschichte in einem digitalen Buch!

In diesem 90-minütigen Online-Workshop erstellen die Kinder von 8 bis 12 Jahren am Computer ein digitales Buch mit einer von ihnen ausgedachten Geschichte. Dabei setzen sie sich damit auseinander, was genau eigentlich eine Geschichte ist. Zum Festhalten ihrer Idee nutzen sie das Online-Programm BookCreator, mit dem multimediale Bücher entworfen werden können. So können die Teilnehmenden eine kreative Kurzgeschichte mit Worten und Bildern abbilden.

Bei dieser Online-Veranstaltung werden Kinder:

– kreativ arbeiten und dabei ihr Ausdrucksvermögen und ihre Schreibkompetenzen trainieren.

– sich mit Gleichaltrigen in einer Videokonferenz austauschen und dabei Erfahrungen in präziser Kommunikation und Hilfsbereitschaft sammeln.

– sich im selbstständigen Umgang mit digitalen Geräten und Werkzeugen üben und dabei das Videokonferenztool Zoom sowie die das Prograam BookCreator kennenlernen.

– in einer kleinen Gruppe von erfahrenen Trainer*innen betreut.

Technische Teilnahmevoraussetzungen:

– stabile Internetverbindung

– Laptop oder PC, mit Webcam und Mikrofon

– Installation der Zoom Cloud Meetings App(kostenfreier Download unter https://zoom.us/download)

Pro Anmeldung ist nur ein Kind zugelassen. Weitere Informationen zur Vorbereitung und zur Bedienung von Zoom erhaltet Ihr direkt nach der Anmeldung gemeinsam mit Eurer Anmeldebestätigung von Eventbrite.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Online-Workshop!

Die Informationen im Überblick:

Termin: Dienstag, 26. Januar 2021, 16:30- 18:00 Uhr

Dauer: 90 Minuten

Alter: 8 bis 12 Jahre

Sprache: Deutsch

Format: Online

Kosten: 19,- Euro

Trainer*in: Gesa Derda

Rekonstruiert gemeinsam, wie damals die Menschen im Mittelalter gelebt haben! In diesem dreistündigen Workshop entwerfen Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren eine eigene virtuelle, mittelalterliche Stadt. Dazu nutzen sie das Computerspiel Minecraft, bei dem mit Hilfe von würfelförmigen Klötzen tolle 3D-Bauprojekte umgesetzt werden können. So bauen die Teilnehmenden gemeinsam an verschiedenen Gebäuden und lernen dabei, das Spiel als Werkzeug zur Umsetzung ihrer Ideen einzusetzen.

Bei diesem Workshop werden Kinder:

– das Computerspiel Minecraft zur Umsetzung eigener kreativer Ideen nutzen.

– sich mit Gleichaltrigen austauschen und dabei Erfahrungen in Teamarbeit und Hilfsbereitschaft sammeln.

– sich im selbstständigen Umgang mit digitalen Geräten und Werkzeugen üben und dabei das Computerspiel Minecraft kennenlernen.

– in einer kleinen Gruppe von erfahrenen Trainer*innen betreut.

Pro Anmeldung ist nur ein Kind zugelassen.
Weitere Informationen zu den derzeit geltenden Hygienebestimmungen erhaltet Ihr nach der Anmeldung.

Wir freuen uns auf den gemeinsamen Workshop!

 

Die Informationen im Überblick:

Termin: Mittwoch, 20. Januar 2021, 15:00 bis 17:30 Uhr

Alter: 8 bis 12 Jahre

Format: einmaliger Workshop

Teilnehmer*innen: mind. 4, max. 8 Kinder

Kosten: 29,00 (regulär). Bei dieser Veranstaltung stehen 2 “Zahl-was-Du-kannst”-Tickets zur Verfügung (unter der Option “Spenden”)

 

Wirtschaft in Bielefeld – Wie ist der Status Quo ein Jahr nach Beginn der Pandemie?

Ein Rückblick und Austausch mit Brigitte Meier, Prokuristin bei der WEGE Wirtschaftsförderung für Bielefeld und Dr. Christoph von der Heiden, Geschäftsführer Industrie, Öffentlichkeitsarbeit und Volkswirtschaft der IHK Ostwestfalen zu Bielefeld.

 

Anmeldung




Energize and network @ Pioneers Lunch

Zum Genießen, Netzwerken oder einfach gegen den Hunger!

Unser Pioneers Lunch ist immer mit viel Liebe zubereitet – heiß und unwiderstehlich.

5,00€ für Hausgemachtes, statt Convenience Food.

So bald wie möglich werden wir für euch wieder herzhaftes Essen des Thumel1504 auf unserer Dachterrasse servieren.

 

Am Mittwoch, den 21. April, stellen sich drei Member beim Wine & Dine vor.

Passend zum Feierabend laden wir euch zu einem (oder zwei, drei) Gläschen Wein und kleinen Snacks ein. Bei einer entspannten Atmosphäre können wir die Gelegenheit nutzen die Mitglieder kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf einen tollen Austausch!

PS: Dir ist noch nicht ganz klar was das Wine & Dine sein soll?
Komm einfach kurz beim Teamdesk vorbei oder schreib eine E-Mail an
team@pioneers.club

Der Begriff Blockchain taucht mittlerweile im Zusammenhang mit so unterschiedlichen Bereichen wie Banken, Gesundheit, Supply-Chain und natürlich vor allem Bitcoin auf. Auf der einen Seite also eher seriöse Themen wie digitale Identitäten oder lückenlose Lieferkettendokumentation, auf der anderen Seite die zwischen Genialität und Wahnsinn schwankenden Kryptowährungen. Warum ist das so und wie passt das alles zusammen?  

Mit jeweils mehr als 20 bzw. 25 Jahren Erfahrung für die Prozessindustrie interessieren sich Till Knorr & Dr. Christoph Haupenthal von der Digital Business University of applied sciences vor allem für brauchbare Lösungen, die Unternehmen einen Vorteil bringen. Dafür mussten sie zunächst in den Maschinenraum der Blockchain steigen und verstehen, welche Technologien wofür zum Einsatz kommen. Nur mit diesem Verständnis lassen sich dann sinnvolle betriebliche Anwendungsmöglichkeiten finden, wie z.B. fälschungssichere Herkunftsnachweise bzw. Originalteilzertifikate, Track&Trace Applikation zum Nachweis der Nachhaltigkeit von (Roh-)Stoffen, automatisierte Kühlkettenüberwachungen, oder auch sichere Zugangskontrollen für Gebäude, Gebäudeteile bzw. ganze Betriebsgelände.

Wir freuen uns auf spannenden Input!

Unsere Veranstaltungen finden derzeit online statt.

Anmeldung




Zu Beginn der Pandemie gab es für die regionalen Medien einen ganz deutlichen Zuwachs an Leserinnen und Lesern. In dieser Zeit haben wir gemerkt, dass das Vertrauen in die Mitteilungen regionaler Medien intensiv ansteigt.

Die Dr. Wolff Group, ein Bielefelder Pharma- und Kosmetikhersteller, hat dies sofort verstanden und war mit ihren Produkten in der hiesigen Presse präsenter denn je. Eines ihrer neuen Produkte, das “Linola Sept Desinfektionsgel“, hat die Unternehmensgruppe sogar direkt zu Beginn der Krise auf den Markt gebracht! Und während die Produktion auf Hochtouren lief, kümmerte sich Dr. Wolff vor allem auch um ihre eigenen Mitarbeitenden.

Dass die heutige Unternehmenskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit nichts mehr mit der Job-Beschreibung von vor zehn Jahren zu tun hat, wurde besonders im letzten Jahr ganz klar.

Wie viele Menschen es für dieses Thema braucht, was die Inhalte des heutigen Arbeitsfeldes sind und in welche Bereiche das über geht, erzählt uns Marcel Klöpping, Leiter der Unternehmenskommunikation bei der Dr .Wolff Group, am 11. März um 16:00 Uhr persönlich.

 

Anmeldung