+49 521 2528 1415

Fame-Lab-Bundesfinale: Bielefelderin landet auf Platz zwei

Bei dem Fame-Lab Finale in der Rudolf-Oetker-Halle nahmen auch zwei Bielefelderinnen teil.
In der vierköpfigen Jury saß unter anderem Britta Herbst.

Sieger des Finales war Thora Schubert, Studentin aus Aachen, welche daran forscht wie Kohlenstoffdioxyd eingefangen werden kann – anhand einer Injektion von CO2 in Sandstein.
Durch Ihren Sieg sicherte Sie sich die Teilnahme am FameLab-Weltfinale in Großbritannien.

Valerie Vaquet, welche an der Universität Bielefeld im Bereich künstlicher Intelligenz forscht, landete auf Platz zwei!
Sie präsentierte anhand des «Täuschungstigers Timo» wie von künstlichen Intelligenzen gemalte Bilder, den Kunstwerken aus den Händen eines Menschen immer mehr gleichen.
So fällt es zunehmend schwerer einen Unterschied zu erkennen und die Frage nach der Kreativität von Maschinen rückt erneut in’s Scheinwerferlicht.

Nähere Infos findet Ihr hier:
Westfalen-Blatt
Youtube Video zu Thora’s Vortrag
Youtube Video zu Valerie’s Vortrag